Freie Schule - Selbstverwaltung

 

Leben in der Liebe zum Handeln
und Lebenlassen im Verständnisse
des fremden Wollens, ist die
Grundmaxime der freien Menschen.


Rudolf Steiner «Die Philosophie der Freiheit» 

 

Der Grundgedanke einer so genannten „Freien Schule" liegt darin, sich selbst - ohne Sachzwänge von außen - zu verwalten. Die Waldorfschule Emmendingen ist eine staatlich genehmigte Ersatzschule, eine Schule in freier Trägerschaft; der Träger ist der Waldorfschulverein. Das oberste Entscheidungsorgan des Gemeinschaftsunternehmens ist die Mitgliederversammlung. Eltern, Freunde der Schule, Mitarbeiter und volljährige Schüler, sofern sie Mitglieder des Vereins werden wollen, sind so mit verantwortlich am Wirken und am Fortbestand der Schule beteiligt.

Wenn eine Schule ihr Schulleben so gestaltet, dass der Mensch sich als Mensch entfalten kann, dann werden die sozialen Verhältnisse in der Zukunft menschengerechter und menschengemäßer sein. Um dieses Anliegen bemühen sich alle Beteiligten der Waldorfschule Emmendingen.

Eine Schule, die sich bemüht, einem so hohen Anspruch gerecht zu werden, wird in ständiger Diskussion stehen.

Für die konkrete, alltägliche Arbeit haben sich im Laufe der Zeit verschiedene Gremien und Arbeitszusammenhänge im Schulorganismus entwickelt. An dieser Stelle seien nachfolgend nur einige erwähnt:

Der von der Mitgliederversammlung gewählte Vorstand vertritt den Verein nach außen und führt die laufenden Geschäfte. Der Vorstand ist das Beratungs- und Entscheidungsorgan für alle rechtlichen und wirtschaftlichen Fragen.

Das Kollegium ist eigenverantwortlich mit der pädagogischen Betreuung der ihm anvertrauten Kinder beauftragt. Auch die Leitungsaufgaben der Schule werden vom Kollegium als Gesamtheit wahrgenommen; ein direktorales Schulleitungssystem gibt es nicht.

Der Geschäftsführer ist der Vertreter des Vorstandes und führt die laufenden Geschäfte der Schule. Er ist zuständig für Verwaltung, Finanzen und Gebäudeunterhaltung der Schule. Dazu gehört die Erstellung und Überwachung des Haushaltsplanes in Zusammenarbeit mit dem Vorstand, die Buchhaltung und das Personalwesen.

Darüber hinaus arbeitet der Geschäftsführer in vielen Schulgremien mit und vertritt die Schule bei Behörden und den regionalen und bundesweiten Waldorforganisationen.

Kontakt: Michael Löser loeser@remove-this.waldorfschule-emmendingen.de

Das eigenverantwortliche Arbeitsgremium der Elternschaft ist der Eltern-Lehrer-Kreis. Er übernimmt organisatorische und verwaltungstechnische Aufgaben im Schulzusammenhang und unterstützt die pädagogische Arbeit durch einen Austausch mit dem Kollegium.

 

Die Schülerschaft ist vertreten durch die SV (Schülervertretung). Diese vertritt die Anliegen der Schülerinnen und Schüler und steht ebenfalls im Austausch mit den Arbeitsgremien der Schule.