"Jeder Mensch, der geboren wird, hat ein unglaubliches Kapital an Kreativität, jeder Mensch, der geboren wird, ist mit dem Ursprung, mit dem Kosmos verbunden. Er ist quasi noch im Paradies. Das ist ein Garten Eden von unglaublichem Ausmass, eine Unendlichkeit, so unendlich wie der Sternenhimmel. Jeder Mensch ist so verschieden von den anderen wie ein Stern vom anderen."

                                                                                                   Friedensreich Hundertwasser


Der Waldorflehrplan*

Die Waldorfpädagogik stellt den jungen Menschen und seine Entwicklung ganz in den Mittelpunkt. Durch die ganzheitliche Betrachtung stehen der künstlerische, musische und handwerkliche Unterricht auf einer Stufe mit der traditionellen Wissensvermittlung.

Lehr- und Unterrichtspläne sind ganz darauf ausgerichtet. Jeder Schüler soll den Unterricht bekommen, der der Entwicklungsstufe seines Jahrgangs entspricht.

Gleichzeitig soll jeder Schüler motiviert werden, die Unterrichtsinhalte nicht als angehäuftes Wissen und Können, sondern als Hilfe und Ergänzung für die Entwicklung und Entfaltung seiner Fähigkeiten zu ergreifen.

Auf Noten und das Wiederholen einer Klasse wird folglich verzichtet.

 

Freude an der Welt - die Anfangsjahre ... hier gehts weiter

Ergreifen der Welt - die Mittelstufe ... hier gehts weiter 

Verstehen der Welt - die Oberstufe ... hier gehts weiter 

Unterstufe (1. Klasse)

Unterstufe (2.Klasse)

3. Klasse
4.Klasse
Handarbeit 4. Klasse

Werken in der Mittelstufe (6.Klasse)

Gartenbau 6.Klasse
Geometrie 7. Klasse
Hauswirtschaft-Kochen
Deutsch 9. Klasse
Musik Oberstufe

Naturwissenschaften Oberstufe