Einblicke

Die Freie Waldorfschule Emmendingen - eine etwas „andere“ Waldorfschule. 

Durch das Thema Integration weht hier schon seit der Gründung der Schule 1995 ein besonderer Wind.

Offenheit für neue Wege auf der Grundlage der Waldorfpädagogik und der anthroposophischen Heilpädagogik prägen den Alltag und das Schulleben.


Die Geschichte der Schule ist geprägt von einer munteren Schülerschar in den Klassen eins bis zwölf und dem beständigen Ringen um Inhalte und Ziele im Schulkonzept.

Das aufgeschlossene Kollegium praktiziert dabei pädagogische Teamarbeit und wird in seiner Arbeit - unentbehrlich – von einer aktiven und engagierten Elternschaft getragen.

Als ein Ziel stehen auch hier - neben dem Wunsch, jeden Schüler und jede Schülerin dort abzuholen, wo er oder sie steht - die Abschlüsse, die mehr sein sollten, als bloße Notenzeugnisse. 

 

 Im Mittelpunkt der Mensch